Website Entwickung und Hosting

Seit über 23 Jahren entwickeln wir Websites und interaktive Anwendungen für unsere Kunden. Wir helfen bei der Weiterentwicklung aktiver Projekte oder begleiten Sie von der ersten Idee bis zum erfolgreichen Internetauftritt.

Wir können Ihre Daten und Anwendungen auf eigenen Servern bereitstellen oder das passende skalierbare und hochverfügbare Hosting-Angebot zusammenstellen. Dabei sind wir unabhängige Berater in Ihrem Auftrag. Wir stehen auf Ihrer Seite und akzeptieren keine Provisonen von Dienstleistern, die wir Ihnen empfehlen. Sie sind unser Kunde.

Seit dem Jahr 2001 arbeiten wir als Teil der SPIP Comunity (https://www.spip.net/), weil wir Ihnen so maximale Freiheit und Leistungsfähigkeit beiten können. Ihr Projekt wird bei uns mit Unterstützung zahlreicher freundschaftlich mit uns verbundener Spezialisten für Programmierung und Gestaltung realisiert. Diese Zusammenarbeit reicht von Hilfestellung auf Gegenseitigheit bis zum konzentrierten Einsatz internationaler Teams für komplexe und eilige Projekte.

SPIP ist die technische Implementation des Manifest des unabhängigen Web (1.2.1997)
http://www.uzine.net/article65.html

Es war die pragmatische europäische Antwort auf die "Declaration of the Independence of Cyberspace" (8.2.1996) des US-Libertären John Perry Barlow
https://www.eff.org/cyberspace-independence

Die erste große Implementation von SPIP ab 2001 war die Website der Zeitung Le Monde Diplomatique, damals in etwa einem Dutzend Sprachen.
https://mondediplo.com/foreign-editions

Die "Erfinder" von SPIP haben die Vorgeschichte in einem humorvollen Artikel beschrieben:

The tiny and trivial story of SPIP
https://www.spip.net/en_article2122.html?var_lang=en

SPIP.net kennt heute 11902 Implementationen auf Französisch, 290 englischsprachige, 510 spanische, 80 deutsche, und viele mehr in weiteren Sprachen. Sogar das kleine Luxemburg hat 13 SPIP-Sites in seinem Idiom Letzeburgsch. Das sind keine vollständigen Zahlen, sie vermitteln jedoch einen Endruck davon, wie "groß" ein System werden kann, dessen Autoren und Community sich immer der Vereinnahmung durch jegliche Institution verweigert und auf jedes Marketing verzichtet haben.
https://www.spip.net/fr_article884.html

Plugins - hier findet man per Keyword passende Erweiterungen
https://plugins.spip.net/spip.php?page=telechargements

Die Website SPIP-Plugins kennt ein paar hundert Zusatzmodule, mit denen sich das Redaktions- und Templatesystem für online-Zeitschriften beispielsweise in ein simples Blog, eine Art Youtube oder Twitter/Facebook verwandeln läßt. Es gibt auch E-Commerce Lösungen für und mit SPIP.

MediaSPIP
https://www.mediaspip.net/?lang=en

Seenthis Microblog
https://seenthis.net/

DATA-Schleife verabeitet beliebige Datenquellen

Die interessanteste Neuerung der letzten Jahre für SPIP ist bisher nur auf Französisch und Niederländisch dokumentiert.
https://www.spip.net/fr_article5444.html
https://www.spip.net/nl_article6035.html

Es geht darum, alles auszuwerten, was sich als Liste darstellen läßt, egal ob es aus einer Datenbank, einem Webservice, einer XML- und Text-Datei oder einer beliebigen anderen Datenquelle stammt.

Hier schließt sich der Kreis zum journalistischen und politschen Ursprung von SPIP, denn DATA ist maßgeblich von den Anforderungen des Datenjournalismus geprägt. In Zeiten von Big-Data werden Skandale und Mißstände zunehmend durch Datenanlyse auffind- und darstellbar.

Zum Schluß ein Blick auf die gestalterische Vielfalt der SPIP-Websites. Im Unterschied zu den bekannteren CMS sind Websites unter SPIP meistens nicht sofort als "typische SPIP-Site" erkennbar. Grund dafür sind die besonders einfachen und umfassenden Gestaltungsmöglichkeiten.

SPIP Herbier, das Herbarium
https://herbier.spip.net/